| Dominik Osele

Kokosnuss-Kaffee aus Vietnam (CÀ PHÊ CỐT DỪA)

Heute möchten wir euch den CÀ PHÊ CỐT DỪA, den vietnamesischen Eiskaffee mit Kokosnuss vorstellen. Weitere Rezeptideen in unserem Blog sind zudem der CÀ PHÊ TRỨNG und auch der Cà phê sūa đá .

 

CÀ PHÊ CỐT DỪA – Vietnamesischer Eiskaffee mit Kokosnuss

Diese erfrischende Kaffeevariation hat schon viele Vietnam-Touristen verzaubert. Kaffee mit Kokosnuss-Geschmack klingt zunächst ungewöhnlich, wer sich aber darauf einlässt, wird mit einem erfrischendem und leckeren Sommerdrink belohnt.

Für die heimische Zubereitung mischst du gezuckerte Kondensmilch, Kokosmilch und Crushed Ice im Mixer und stellst die Mischung für etwa eine Stunde ins Gefrierfach. Bereite einen starken Kaffee zu und stelle ihn in den Kühlschrank. Sobald die Kokosnussmischung leicht angefroren, aber noch bevor sie richtig gefroren ist, nimm sie aus dem Kühlschrank und mische mit einer Gabel behutsam durch. Nimm einen Löffel und gib die Mischung auf deinen inzwischen abgekühlten Kaffee. Serviere mit einem langen Löffel und einem Strohhalm.

Als warme Variante kannst du auf das Eis verzichten und deine Kokosnuss-Kondensmilch-Mischung auch direkt in deinen Kaffee rühren.

Zutaten für den vietnamesischen Kokosnuss-Kaffee (für 2 Personen)

 

Welcher Kaffee eignet sich für den vietnamesischen Eierkaffee?

Für den vietnamesischen Eierkaffee empfehlen wir einen kräftigen Espresso oder starken Kaffee wie unseren Traditional. Wer eine zusätzliche schokoladige Note in seinem Eierkaffee bevorzugt, kann auch zum Trâm Anh Classic oder unserem KEO greifen. Damit wird der vietnamesische Eierkaffee auf jeden Fall zu einem süßen Traum.

Schlagwörter: Rezepte