Camping-Kaffeekocher: Die besten Varianten für Festival oder Wohnmobil

Zuhause ist die Tasse Kaffee schnell gezaubert. Dank der lang eingeübten Routine im eigenen Heim gelingt das Brühen mit der Kaffeemaschine jedes Mal, auch wenn du noch so verschlafen bist. Doch was, wenn du beim Camping in der Natur oder auf einem Festival nicht auf deine morgendliche Tasse des schwarzen Gebräus verzichten möchtest? Zum Glück gibt es mehrere Alternativen, die dir Geschmack und Einfachheit versprechen. Welcher Outdoor Kaffeekocher aber ist der richtige für dich? Wir von VietBeans wollen dir bei der Entscheidungsfindung helfen und stellen drei Optionen vor.

Checkliste: Camping. Kaffeekocher. Knackig kurz.

  • Wir haben uns für drei Varianten entschieden, die alle ohne einen separaten Stromanschluss auskommen. So wird beim Camping Kaffee zur Selbstverständlichkeit.
  • Alle Varianten eignen sich perfekt als Outdoor Kaffeekocher bzw. Camping Kaffeefilter für jedes Abenteuer.
  • Die doppelwandige French-Press ist umweltfreundlich und liefert verlässlich guten Kaffee. Der perfekte Camping Kaffeekocher.
  • Gleiches gilt für den vietnamesischer Camping Kaffeefilter aus Stahl. Ein einfaches Handling, das langlebige und rostfreie Material und der unschlagbare Preis sprechen für sich.
  • Der Espresso-Kocher ist ebenfalls ein Camping-Klassiker. Zeitloses Design und hochwertige Verarbeitung sorgen für Top-Kaffee (kein echter Espresso) – Das merkt man beim Preis.

Variante 1 der Camping-Kaffeekocher – Die French Press

French Press VietBeans Ansicht Hülle und Sieb auseinandergebaut, geeignet als Camping Kaffeekocher für Festival oder Wohnmobil

Der Klassiker kann auch als Camping-Kaffeekocher überzeugen. Da das Kaffeepulver mit dem Wasser zusammen in den Behälter kommt, entsteht kein unnötiger Müll, was in der Natur ein großes Plus ist. Normal besteht der Behälter der French Press aus Glas, doch es sind auch welche aus Edelstahl erhältlich, damit auf dem Festival nichts schiefgehen kann. So eine French Press aus Edelstahl findest du auch bei uns im Shop. Außerdem: bis die fertige Tasse Kaffee in deinen Händen ist, dauert es nur 5 Minuten. Einziges Manko: Für die French Press ist nur grob gemahlener Kaffee geeignet, außer du möchtest den halben Kaffeesatz später in deiner Tasse haben. Also entweder Bohnen davor zuhause selbst grob mahlen oder fertigen grob gemahlenen Kaffee kaufen.

Im Überblick

Vorteile:

+ Umweltfreundlich, da kein Papierfilter notwendig

+ Auch in stabilen Designs erhältlich

+ Edelstahl-Variante hält den Kaffee lange warm

+ in kleiner Ausführung sehr handlich und leicht

Nachteile:

– Grob gemahlener Kaffee erforderlich

Variante 2 der Camping-Kaffeekocher – Der vietnamesische Camping Kaffeefilter

Mit dem Phin von VietBeans lässt sich Kaffee auf traditionell vietnamesische Art zubereiten – ganz einfach und ohne großen Aufwand.

Wer ein bisschen Exotik mit in das Wohnmobil nehmen möchte, entscheidet sich für den Handfilter aus Vietnam. Ähnlich wie die French Press kommt dieser Camping Kaffeefilter ganz ohne Papierfilter aus und ist damit sehr umweltfreundlich. Ein weiterer Vorteil ist, dass er klein und handlich ist und somit in jedes Gepäck passt. Das einzige, was du zusätzlich brauchst, ist eine Tasse, die du bestimmt sowieso dabei hast. Stellt sich nur die Frage, ob man einen aus Stahl oder Keramik nimmt.

Unser Tipp: Ob gemütlich im Wohnmobil auf Reisen oder auf dem Campingplatz beim Festival – der vietnamesische Kaffeefilter aus Stahl ist robust, umweltschonend (papierlose Verwendung), lässt sich leicht abwaschen und ist daher bestens als Outdoor Kaffeekocher geeignet. Es gibt nur ein Problem, wenn du mit einer größeren Gruppe unterwegs ist. Da der Handfilter nur eine Tasse auf einmal brühen kann, musst du entweder mehrere mitnehmen oder jeder bekommt seinen Kaffee nach der Reihe. Da wir bei VietBeans sehr günstige und trotzdem qualitative Varianten des vietnamesischen Kaffeefilters im Shop haben, sollte auch das kein Problem sein.

Im Überblick

Vorteile:

+ Umweltfreundlich, da kein Papierfilter notwendig

+ Klein und handlich

+ Preiswert

+ traditionelle Art und Weise, vietnamesischen Kaffee zu brühen

Nachteile:

– Es kann nur eine Tasse auf einmal gebrüht werden

– Vorsicht geboten, da kein doppelwandiges Metall – Verbrühungsgefahr

Variante 3 der Camping-Kaffeekocher – Der klassische Espressokocher

Espressokocher von Bialetti – ein echter Design-Klassiker.

Der Espressokocher von Bialetti ist wahrscheinlich der Klassiker schlechthin unter den Kaffee- bzw. Espressokochern. Mit mehr als 300 Millionen verkauften Exemplaren sprechen hier auch die Absatzzahlen eine klare Sprache. Der Bialetti Espressokocher ist aus doppelt gedrehtem, hochwertigen und polierten Aluminium, versehen mit einem ergonomischem Griff und ausgestattet mit dem dem patentierten Sicherheitsventil. Gekocht werden kann auf allen gängigen Herdarten (außer Induktionsherde), also auch auf jedem klassischen Camping-Kocher oder einfach direkt auf der Gas-Kartusche. Neben dem einfachen Handling lässt sich der Kaffeekocher zudem ganz einfach per Hand abwaschen – Für Camping-Ausflüge ein großes Plus. Allerdings kommt ein so großer Name wie der von Bialetti selbstverständlich auch mit einem entsprechenden Preisschild. Fans von zeitlosem Design wird das natürlich nicht von einem Kauf abhalten.

Im Überblick

Vorteile:

+ Design-Klassiker

+ in verschiedenen Größen erhältlich (1 – 18 Tassen)

+ leichte Reinigung

Nachteile:

– im Vergleich zu ähnlichen Modellen teuerer aufgrund des Namens

– kein echter Espresso, da zu wenig Druck erzeugt wird

Fazit zum Vergleich der Camping-Kaffeekocher

Auch wenn du in der Natur Urlaub machen möchtest, kannst du dennoch eine gute Tasse Kaffee genießen, ohne das viel Aufwand nötig wird. Egal, ob du nur ein bisschen auf Reise mit deinem Wohnmobil gehen möchtest oder pures Camping-Vergnügen in den Bergen vorhast – Outdoor-Kaffeekochen ist mit einem dieser Camping-Kaffeekocher kein Problem mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.